Achter feiert Prestigeerfolg

100 000 Zuschauer verfolgen den Sieg bei der längsten Ruderregatta der Welt

Regatta in Rendsburg

dpa Rendsburg. Fünf Wochen nach dem überraschenden Gewinn der Goldmedaille bei der Ruder-Weltmeisterschaft in Posen ist dem deutschen Achter ein weitererprestigeträchtiger Erfolg gelungen. Die Crew um Schlagmann Martin Sauer verteidigte ihren Titel beim 9. Hanse-Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal über 12,7 Kilometer von Breiholz nach Rendsburg (Schleswig-Holstein) und bleibt damit im Jahr 2009 ohne Niederlage.

Vor 100 000 Zuschauern, die den Kanal säumten, verwies das Flaggschiff des deutschen Ruderverbandes bei der längsten Ruderregatta der Welt in 38:20,5 Minuten Vizeweltmeister Kanada (38:44,8) erneut auf Platz zwei. Dritter wurde das Boot aus den USA (39:02,09) vor Großbritannien (40:04,00).Für die deutschen Ruderer, die für den Sieg 10 000 Euro kassierten, war es bereits der siebte Erfol in Rendsburg. Nur 2005 (Cambridge) und 2006 (USA) hieß der SIeger nicht Deutschland.

Landeszeitung, 6.10.2009