Golden Boat Regatta Moskau 2012

Sieg von Wiking-Ruderin Ann Kristina Breide bei der Golden Boat Regatta in Moskau.

Golden Boat Regatta Moskau 2012 - Die Sieger

Für die Wikingerin Ann Kristina Breide war die Saison der Unirennen nach den Siegen im Achter und im Doppelvierer bei den deutschen Hochschulmeisterschaften im Juli eigentlich schon beendet. Überraschend kam deshalb die Einladung zur Golden Boat Regatta in Moskau, einer internationalen Studentenregatta. Der Hamburger Achter wurde aufgrund des Sieges bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft eingeladen. Die Regatta wurde auf der Olympiastrecke von 1980 ausgetragen und im russischen Fernsehen übertragen. Am Start waren Mannschaften aus Deutschland, Neuseeland, Norwegen, Polen, Italien, Russland, Kroatien und Estland.
Die Rennen wurden im k.o.-Verfahren ausgetragen, sodass vom ersten Rennen an die volle Leistung abgerufen werden musste. Der Hamburger Achter hatte im Halbfinale mit Polen gleich einen starken Gegner im Rennen, trotzdem konnte dieses Rennen mit einer halben Länge Vorsprung gewonnen werden, sodass man selbstbewusst an den Start zum Finale gehen konnte. Schon 25 Minuten später ging es im Finale gegen Russland, die Siegerinnen aus dem anderen Halbfinale, an den Start. Hier spielte der Hamburger Achter seine Stärke aus und konnte mit  sauberer Rudertechnik das Rennen für sich entscheiden. Im Ziel betrug der Vorsprung fast eine Achterlänge.

Das Ergebnis in Moskau zeigt, dass der in diesem Jahr neuzusammengesetzte Achter auch international gut aufgestellt ist.