Erfolgreiche Teilnahme der Ruderinnen und Ruderer bei der 44. Otterndorfer Ruder-Regatta

13 Siege RC WIKING e.V.
10 Siege RA SV Scharnebeck
Erstmals wieder Teilnahme einer Mannschaft des Lüneburger Ruder Club v. 1875 e.V.
RC WELLE Bardowick nicht am Start

Drei Siege für Hauke Hoppe vom RC WIKING Lüneburg

Mit 13 Siegen und zahlreichen guten Platzierungen kehrten die Ruderer vom RC WIKING von der Nachwuchsregatta in Otterndorf zurück. Bester Nachwuchsruderer bei den Wikingern ist Hauke Hoppe, der im Junioren Einer in der Schwer- und Leichtgewichtsklasse drei Siege errudern konnte. Auch Patrik Möllerke legte drei Mal am Siegersteg an. In beiden Einerrennen ließ er den Gegnern keine Chance und gewann ebenso souverän den Männer-Doppelzweier mit Paul Nodinot. Ann-Kristina Breide, die die für ihre Altersklasse mehr als Kurtzstrecke einzustufende Regatta zur Vorbereitung der Rennen bei den Hochschulmeisterschaften nutzte, gewann beide Rennen im Frauen-Einer deutlich.
Für Paul Hilsen war es die Generalprobe für die Landesmeisterschaft. Mit einem Sieg auf der Langstrecke zeigte er, dass er auch in diesem Jahr gut in Form ist.
In den Kinderrennen waren Fabian Gröger und Hannes Johannßen erfolgreich, über Siege im Slalom freuten sich Magdalena Melchior und Hannes Johannßen.
Einen weiteren sieg erruderte Jule Meyer mit Rebekka Sterzenbach vom Lüne-burger RC v. 1875 im Juniorinnen Doppelzweier. In den Einern mussten sich bei-de Ruderinnen aber mit 2. Plätzen zufrieden geben.
Weitere 2. Plätze erruderten Til Simon Niemeyer und Magdalena Melchior im Ei-ner, Paul Hlsen, Paul Weiß, Hannes Johannßen, Fabian Gröger, Stf. Saskia Stein-bach im Doppelvierer und edritte Plätze Saskia Steinbach und Franziska Pabel im Mädchen Doppelzweier.
Ertstmals seit vielen Jahren wieder auf einer Regatta dabei waren die Aktiven des Lüneburger Ruder Club v. 1875 e.V. Neben Rebekka Sterzenbach erruderte Nikita Dupinski zwei gute zweite Plätze im Junioren Einer der Altersklasse A.