Erfolgreiche Teilnahme der Ruderinnen und Ruderer bei der 45. Otterndorfer Ruder-Regatta

Vier Siege für Patrik Möllerke vom RC WIKING Lüneburg

Mit 10 Siegen und zahlreichen guten Platzierungen kehrten die Ruderer vom RC WIKING von der Nachwuchsregatta in Otterndorf zurück.

Erfolgreiche Teilnahme der Ruderinnen und Ruderer bei der 45. Otterndorfer Ruder-RegattaBester Nachwuchsruderer bei den Wikingern ist Patrik Möllerke, der im Leichtgewichts-Männer Einer mit drei Siegen unschlagbar war. Nur im Rennen der Schwergewichte musste Patrik Möllerke dem Ruderer aus Meppen vorbeiziehen lassen. Zudem gewann er mit Ruth Hotop das Rennen im Mix-Doppelzweier. Ruth Hotop gewann ebenfalls ein Rennen im Einer und belegte dreimal den 2. Platz.

Bei den Juniorinnen belegte Jule Meyer einen zweiten Platz.

Für die Ruderinnen und Ruderer der Altersklasse 13 und 14 Jahre des RC WIKING war der Start in Otterndorf zugleich die Generalprobe für die Landesmeisterschaft. Mit einem Sieg im Jungen-Doppelzweier und einem zweiten Platz auf der Langstrecke zeigten Fabian Gröger und Hannes Johannßen, dass sie in diesem Jahr auch in dieser Bootsklasse gut in Form sind.

Zwei zweite Plätze gab es für den Mädchen Vierer mit den Ruderinnen Tessa Goralczyk, Simona Behr, Luissa Schneider und Saskia Steinbach sowie Steuerfrau Jule Meyer. Die Mannschaft musste noch kurz vor der Regatta aufgrund einer Verletzung der Ruderin Franziska Pabel umgestellt werden und Luissa Schneider wechselte von Steuermannssitz ins Mittelschiff. Trotzdem erruderte der Vierer zwei zweite Plätze und wird sich für die Landesmeisterschaft weiter vorbereiten.

Mit Platz zwei in der Lang- und Kurzstrecke konnte auch die noch sehr junge Doppelzweierbesetzung Till Niemeyer und Florian Rust, auf sich aufmerksam machen. Beide Leichtgewichtsruderer starten als jüngste Ruderer im Doppelzweier und ließen sich von den zumeist ein Jahr älteren Mitstreitern nicht beeindrucken. Trainer Matthias Lohse ist gespannt, welchen Erfolg die beiden auf der Landesmeisterschaft errudern können.

Bei den jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmern standen der Slalom und die Kurzstreckenrennen über 300 m im Vordergrund. 3 Slalomsiege gab es für Joseph Habig, Magdalena Melchior und Immanuel Bachmann. Dritte Plätze belegten Florian Rust und Till Niemeyer. Bei den Kurzstreckenrennen gewannen Joscha Joseph Habig,  ein zweiter Platz für Immanuel Bachmann und ein dritter platz für Magdalene Melchior.

Die gesammte Teilnahme wurde vomn Trainerteam Marten Krüger, Tim Goralczyk und Matthias Lohse sehr kompetent betreut. Alle Ruderinnen und Ruderer wurden angefeuert, so dass allen drei Trainern zum Ende der Regatta auch die Stimme fehlte