German Masters Open: Wikinger schlagen sich im Frauen- und Männer-Achter erfolgreich

Erfolg für den RC Wiking auf ganzer Linie und in zahlreichen Klassen

Wieder einmal waren es die Frauen des Ruder-Club „WIKING“ Lüneburg, die am Wochenende trotz Regen und Wind bei den German Masters Open in Schwerin in den Großbooten siegten.


Erstmals gingen Kathrin und Elke Michael sowie Andrea Schlüter in Renngemeinschaft mit den beiden Schwerinerinnen Susanne und Sabine Frank und Ruderinnen aus Halle im Frauenachter an den Start. Souverän ging die Mannschaft am Start an die Spitze des Feldes und ließ sich diese Position bis zum Ziel nicht nehmen. Darüber hinaus erruderten sich Elke und Kathrin Michael zusammen mit Jan Schumacher und Marco Praeger in einer ihrer Paradedisziplinen – dem Mixvierer ohne Steuermann – erneut souverän den Sieg. Damit bleiben diese vier WIKINGER in dieser Bootsklasse weiterhin seit nunmehr zwei Jahren ungeschlagen. Elke und Kathrin Michael mit Jan Schuhmacher und Marco Präger


Der Männerachter mit Jan Schumacher, Marco Praeger, Torben Bindernagel, Stefan Blask und Steuermann Paul Hilsen erruderte mit vier Ruderern aus Halle in einem bis zum Schluss spannenden Rennen den 2. Platz mit nur1,5 Sekunden hinter dem Sieger.
Der Frauenvierer mit Elke und Kathrin Michael, Andrea Schlüter und Susanne Frank von der Schweriner RG erreichte den 3. Platz wie auch der Männervierer mit Schumacher, Bindernagel, Blask und Andreas Kobarg. Im Zweier holten sich Elke und Kathrin Michael zudem einen 2. Platz, Andrea Schlüter und Susanne Frank einen 3. Platz und Jan Schumacher und Marco Praeger einen 5. Platz.
Einen 3. Platz im Zweier und einen 4. Platz im Einer erreichte „WIKING-Senior“ Uwe Kühne im Zweier, der für den Ruder-Club Favorite Hammonia Hamburg in Schwerin an den Start ging.
Neben den German Masters Open für Ruderer ab 27 Jahren fand in Schwerin auch die First Mecklenburg Open Regatta statt. Vom RC Wiking Lüneburg gingen hier zusätzlich Marten Krüger, Paul Berneis, Patrik Möllerke und Imran Haleem an den Start. Zusammen mit den vier Männern vom RC Wiking Lüneburg und Steuermann Paul Hilsen erreichten sie hier ebenfalls einen 2. Platz im Achter.

Marten Krüger und Paul Berneis belegten im Junior-Doppelzweier zwei 3. Plätze, Patrik Möllerke und Imran Haleem im Senior-Zweier einen 2. Platz. Im Vierer mit der Mannschaft erruderten sie gemeinschaftlich einen 2. Platz, während der Vierer mit Patrik Möllerke, Haleem, Bindernagel und Blask außerdem einen guten 3. und einen 4. Platz holte. Den Frauenvierer gewannen zum Abschluss der Regatta Elke und Kathrin Michael mit Andrea Schlüter und Agnes Zimmer aus Halle.
Für die Masterruderinnen und –ruderer des RCWikinger gilt es nun, die Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft im Masterrudern in Wien Anfang September weiter zu intensivieren. Nach den erfolgreichen Rennen in Schwerin wollen sowohl die Frauen als auch die Männer im Achter an den start gehen.