Junioren Regatta Köln (20.-22.Mai 2016)

Als einer der drei großen Stationen auf dem Weg zur Meisterschaft waren wir an diesem Wochenende in Köln vertreten. Unter guten Wetterbedingungen konnten sich die SportlerInnen in großen Meldefeldern unter starker Konkurrenz testen. Im Leichten Doppelzweier der B-Junioren waren beispielsweise 49 Boote am Start inklusive Lüneburger Beteiligung.



Jan Spohler und Jakob Zgonc (Verden) konnten in dem JMB 2x LG ihren Lauf am Samstag gewinnen und wurden nach Platzierung und zweitrangig der Zeit in den zweiten von neun Läufen am Sonntag gesetzt. Eine gute Chance, um direkt die stärkste Konkurrenz kennenzulernen. Dabei reichte es jedoch leider nur für den 6.Platz. Im Einer konnte Jan Spohler hingegen eine gute Zeit herausfahren und konnte sein Rennen durch einen starken Endspurt mit weniger als eine Sekunde für sich entscheiden. Eine zweite Medaille für Jan.



Eine weitere Medaille holte Elisa Patzelt nach Lüneburg. Im JFB 4- war ihre Mannschaft erneut unschlagbar. Zudem konnte die gleiche Mannschaft im JFB 4x+ einen 3.Platz errudern. Am Sonntag ging Elisa zum ersten Mal im Einer an den 1500m Start. Taktisch ähnlich wie auf ihren 1000m Rennen rollte sie wieder das Feld von hinten nach vorne auf und belegte sicher Platz 2.



Lana Rausch mit Leah Wiebe (Verden) haben im JWB 2x LG neue Stärken kennengelernt. Nach einem 5.Platz am Samstag reichte es nur für den 2.Platz im dritten Lauf nach einem starken Endspurt gegen Bremen.



Bei Thore Goralczyk und Merlin Wenner (Verden) lag der Fokus ein letztes Mal auf dem Schweren Zweier, da sie außerdem im gesetzten Niedersachsenvierer (RVV,HTC, LRCW) rudern und sich zukünftig ausschließlich darauf konzentrieren werden. Nach einem 4.Platz am Samstag erreichten Merlin und Thore am Sonntag im dritten von fünf Läufen einen 5.Platz bedingt durch Probleme über die Strecke.

Im Junioren Doppelvierer mit Steuermann am Samstag Nachmittag musste auf zwei Ersatzleuten zurückgegriffen werden, sodass die Erwartungen von uns Trainern nicht hoch waren und der letzte Platz keine Bedenken hervorriefen ließ. Grund war der krankheitsbedingte Ausfall von Hanno von Stern und der Abwesenheit von seinem Zweierpartner aus Hannover.

Zum nächsten Wochenende werden alle Mannschaften wieder ein Trainingswochenende in Lüneburg, bzw. Elisa in Oldenburg, absolvieren, um dann optimal auf die letzte Station, der Internationalen Junioren Regatta in Hamburg, vorbereitet zu sein.

Wir würden uns sehr über interessierte Clubmitglieder an der Regattastrecke Hamburg freuen. Berichte spiegeln die Ergebnisse wieder, aber welche Leistungen die SportlerInnen wirklich absolvieren und wie unsere Trainingsgruppe gemeinsam agiert könnt ihr nur selber erleben.

04.-05. Juni 2016

Regattastrecke Allermöhe

Zeitplan folgt hier

Bericht aus der Landeszeitung vom 02.05.2016