Ruderer in Wolfsburg stark! Drei Talente-Cup Sieger freuen sich über die Auszeichnung

Beim Indoor-Ruderwettbewerb in Wolfsburg starteten erfolgreich die Nachwuchsruderinnen und –ruderer des RC WIKING Lüneburg.Der Landesruderverband veranstaltet diesen Talente-Cup, um auch im Winter leistungssportorientierte Wettkämpfe vorzuhalten.
Phillip Bethke siegte bei den jüngsten Teilnehmern vor seinem Vereinskameraden Felix Glab mit zwei Sekunden Vorsprung. Auch Hanno v. Stern konnte wieder seine Stärke beweisen und ließ mit einer überragenden Zeit die Konkurrenz hinter sich. Max Keese wurde im selben Rennen Vierter. Einen weiteren Sieg erruderte David Zwilling. Für Thore Goralzcyk reichte es leider trotz eigener Bestzeit nur zum dritten Rang. Auch Elisa Patzelt musste sich den Rivalen aus Sehnde und Hankensbüttel geschlagen geben und wurde auf der 500 m Strecke nur dritte.Alle Sieger dürfen sich nun Talente-Cup Sieger nennen und erhielten vom Vorsitzenden des LRVN, Reinhard Krüger, entsprechende T-shirts.

Bei den Junioren im jüngeren Jahrgang starteten Florian Rust und Julian Münster. Nach einem packenden Rennen über 1000 Meter sicherte sich Florian den zweiten Platz und Julian ruderte bei seinem ersten Rennen auf Platz drei. Mit dabei auch Philipp von Schnakenburg, der einen guten zweiten Platz belegte.
Im älteren Jahrgang gelang es Simona Behr und Paul Weiß einen zweiten und einen siebten Platz zu belegen.
Für Tom Patzelt war es sein erster Start nach seiner Nominierung zum Landeskader des Landesruderverbandes. Erwartungsgemäß reihte er sich in das Top Starter Feld auf einem dritten Rang hinter den Ruderern aus Wolfsburg und Celle ein.

Zum Schluss begab sich Betreuer Tim Goralczyk auf das Ergometer. In dem Rennen über 333 Meter zeigte er, dass er immer noch fit ist und gewann vor allen anderen Betreuern der anderen Vereine. Im abschließenden Laufwettbewerb siegten Tom Patzelt und Philipp von Schnakenburg in ihren jeweiligen Klassen.
Trainer Marten Krüger ist nach diesen Ergebnissen erfreut, dass offensichtlich alle Sportler den Winter gut trainiert haben. Auch freut ihn, dass der RC WIKING viele neue junge Sportler an den Wettkampfsport heranführen konnte.



Das Bild zeigt Tom Patzelt mit Trainer Marten Krüger