WIKING-Master-Achter siegt in Hamburg

Acht Siege und vier zweite Plätze in Hamburg

Mit 8 Siegen und 4 zweiten Plätzen  kehrten die Master-Ruderer des RC „WIKING" Lüneburg von der Regatta in Hamburg Wilhelmsburg zurück.

Höhepunkt des Erfolges waren zwei Siege im Achter gegen die Mannschaft des Gastgebers und weiterer Konkurrenz aus Hamburg. Die Mannschaft mit Henrik v. Schnakenburg, Carsten Dehnbostel, Kay Hoffmann, Jan Schulz, Peter Sasse, Frank Dalock, Georg Schlingbäumer, Uwe Kühne und Steuermann Ben Dix gelang in beiden Rennen ein hervorragender Start und der gewonnene Vorsprung konnte bis ins Ziel sogar noch ausgebaut werden.

Klare Sache war auch die Pokalverteidigung im Doppelvierer ohne Steuermann. Die Mannschaft mit v. Schnakenburg, Hoffmann, Dehnbostel und Schulz ließen dabei den Gegnern aus dem Hamburger Raum keine Chance. Auch im Riemenvierer gelang dieser Mannschaft ein klarer Sieg. Erstmals im Doppelzweier erfolgreich waren F. Dalock und P. Sasse, die auch im Doppelvierer mit Schulz/Hoffmann die Sprintstrecke gewann.

Im Riemenzweier siegten zudem Henrik von Schnakenburg und Carsten Dehnbostel souverän vor starker Konkurrenz und machten deutlich vor dem Ziel den Sieg klar.

Zum Abschluss der Großbootrennen gewannen die WIKINGER v. Schnakenburg, Dehnbostel, Kühne und Schlingbäumer ein weiteres Rennen der Masterklasse.

Mit  zweiten Plätzen im Zweier rundeten Kühne/Schlingbäumler und Jan Schulz im Einer die hervorragende Sieges-Bilanz des RC WIKING ab.

Trainer Uwe Kühne war mit dem Ergebnis sehr zufrieden und wird nun für die kommende Saison das Master-Achter Projekt im Ruder-Club „WIKING" erweitern. Ziel wird es sein, regelmäßige Regattastarts in dieser Bootsklasse zu realisieren.

WIKING Achter (v.l.: Peter Sasse, Uwe Kühne, Jan Schulz, Carsten Dehnbostel, Henrik v. Schnakenburg, Kay Hoffmann, Georg Schlingbäumer, Frank Dalock, Steuermann Ben Dix)

WIKING Achter
(v.l.: Peter Sasse, Uwe Kühne, Jan Schulz, Carsten Dehnbostel, Henrik v. Schnakenburg, Kay Hoffmann, Georg Schlingbäumer, Frank Dalock, Steuermann Ben Dix)