Beitrags- und Gebührenordnung

Beitrags- und Gebührenordnung

Die Pflicht der Mitglieder zur Beitragszahlung gründet sich auf § 9 der Satzung des RC „Wiking“ e.V. Entsprechend den ihr nach der Satzung zustehenden Rechten hat die außerordentliche Mitgliederversammlung am 22.01.1976 (geändert am 09.03.2003) beschlossen:

Mitgliedsbeiträge (Quartalsbeiträge)

1. Mitglieder ohne eigenes Einkommen
(Kinder, Jugendliche und Erwachsene gem. § 5 der Satzung) 

 

 24,- €
2. Mitglieder mit eigenem Einkommen (Erwachsene)

 

 42,- €
3. Familien mit mindestens einem Elternteil

 

 84,- €
4. Passives Mitglieder

 

 18,- €
5. Fördernde Mitglieder Erwachsene

 

336,- € 
6. Fördernde Mitglieder Familien 672,- €    

Die fördernde Mitgliedschaft setzt die Bereitschaft voraus, dem Verein eine Spende in mindestens der doppelten Höhe des jeweiligen Jahresbeitrages für Mitglieder mit eigenem Einkommen (Erwachsene bzw. Familien) zukommen zu lassen. Die Mindestspende beläuft sich auf 336,-- € bzw. 672,00 €. Die Spende ist jährlich bis spätestens zum 31.03. auf das Vereinskonto mit dem Betreff „Spende“ ohne weitere Zusätze zu überweisen. Der daneben zu zahlende Jahresbeitrag verringert sich auf 16,80 €, für Familien auf 33,60 €.und beträgt 10% des Jahresbeitrags. Dieser Beitrag ist ebenfalls bis zum 31.03. zu überweisen.

Begriffsbestimmung „Passives Mitglied“

Passives Mitglied kann ein Mitglied werden, das den Landgerichtsbezirk Lüneburg (einschl. Uelzen,Celle, Lüchow, Soltau) und seine angrenzenden Samt- bzw. Einheitsgemeinden als Schul- oder Arbeitsstätte für länger als ein Jahr verläßt oder aus dem genannten Bereich verzieht, aber Mitglied des Vereins bleiben will, wenn es seine Umschreibung zum „Passiven Mitglied“ beim Vorstand schriftlich beantragt.

Passives Mitglied kann ein Mitglied auch werden, wenn eine Teilnahme am Ruderbetrieb dauerhaft aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist, aber das Mitglied aufgrund einer langjährigen Zugehörigkeit zum RC WIKING einen Austritt nicht vornehmen möchte. Die Passive Mitgliedschaft ist in diesem Fall beim geschäftsführenden Vorstand zu beantragen, der Vorstand entscheidet hierüber mit einfacher Mehrheit.

Mahngebühren

Bei Versäumnis der Zahlungstermine werden Mahngebühren erhoben, die sich mit der Zahl der Mahnungen steigern: Die 1. Mahnung wird mit einer Mahngebühr von 3,00 €, die 2. Mahnung mit 4,00 € und die 3. Mahnung mit 6,00€ in Rechnung gestellt. Nach der 3. Erfolglosen Mahnung sehen wir uns gezwungen, die Einziehung des Beitrages oder etwaiger Umlagen mit den entstandenen Mahngebühren einem Rechtsanwalt zu übertragen. Das Vorliegen einer Einzugsermächtigung ist Voraussetzung für die Aufnahme in den RC „Wiking“ e.V.