Wikinger starten mit 3 Siegen bei der Lübecker Ruderregatta in die Saison

Bei ihrem ersten Saisonstart erruderten sich die Ruderer des RC WIKING Lüneburg auf der Lübecker Warkenitz drei Siege sowie fünf Zweite und drei dritte Plätze.

Josph Habig konnte seine Stärke im Jungen Einer der 13 Jährigen auf der 3000m Langstrecke und auf der 1000m Strecke deutlich unter beweis stellen. Mit zwei Siegen erzielte er aus Lüneburger Sicht das beste Regatta Ergebnis.

Ebenfalls erfolgreich waren die jüngsten WIKINGER mit Thore Gorlaczyk und Immanuel Bachmann, die im Doppelzweier gegen starke Konkurrenz aus Dänemark einen deutlichen Sieg heraus fuhren. Thore Goralczyk und Hanno v. Stern hatten allerdings in ihrem Rennen schwer mit den ungewohnten Wellen zu kämpfen, so dass es nur zum 2. Platz reichte.

Bei den Rennen der 14 jährigen Mädchen ging Tessa Goralczyk an den Start und stellte ihre Leistungsstärke insbesondere mit einem zweiten Platz hinter der Favoritin aus Schleswig-Holstein unter Beweis. In den Kurzstreckenrennen erruderte sie je einen dritten und einen vierten Platz.

Bei den Juniorinnen gingen Simona Behr und Luisa Schneider im Doppelzweier an den Start. Sie lieferten sich ein spannendes Rennen mit den Booten aus Dänemark und Greifswald und konnten im Ziel Platz 2 erreichen.

Erstmals am Start war Jacob Sürie bei den Leichtgewichts Junioren der Altersklasse A. Mit je einem zweiten, dritten und im Schwergewichtsrennen einem vierten Platz gelang ihm ein guter Einstig in diese Bootsklasse. Seine ersten Juniorenrennen schloss Paul Weiß mit guten vierten Plätzen ab.

„Ein guter Einstieg in die Saison“, so Trainer Marten Krüger. „Obgleich bis zur Landesmeisterschaft noch einige Trainingseinheiten zur Verbesserung der Rudertechnik notwendig sind.“

Immanuel Bachmann und Thore Goralczyk
Immanuel Bachmann und Thore Goralczyk