Corona-Rudern

Aktuell:

Mit der seit heute gültigen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen wurde die Winterruhe bis einschließlich 2. Februar 2022 verlängert. Das bedeutet, dass weiterhin bis zum Ablauf des 2. Februar 2022 die Warnstufe 3 landesweit für das Land Niedersachsen festgestellt (Grundlage: § 3 Abs. 5 Corona-Verordnung) wurde.

Da darüber hinaus weitere Einschränkungen für Versammlungen ab heute gelten, müssen wir leider den Bierabend der „Alten Herren“ verschieben. Er wird also nicht am nächsten Freitag (21.1.2022) sondern erst später stattfinden können.

Für den Ruderbetrieb im Bootshaus gelten folgende Änderungen:

Da die Turnhalle in der Schule in Oedeme ziemlich klein ist, wird künftig das Training am Montag für die Kinder und Jugendlichen im Bootshaus Ilmenau von 16:30 Uhr bis 18:20 Uhr stattfinden.


Liebe Mitglieder,

aufgrund einer neuen Corona-Verordnung gilt ab dem 21. Dezember 2021 die Warnstufe 2 für den Landkreis Lüneburg. Für die Zeit vom 24. Dezember 2021 bis einschließlich 2. Januar 2022 gilt landesweit die Warnstufe 3. Nachstehend geben wir die Hinweise des Landkreises Lüneburg und des Landessportbundes weiter und informieren über die Regelungen im Bootshaus Ilmenau. Die Bootshäuser Lösegraben und Elbe-Seiten-Kanal bleiben vorerst geschlossen.

Mit der Änderung der Vorgaben und dem Inkrafttreten der Warnstufe 2 gilt ab sofort bis auf weiteres für den LRC Wiking v. 1875 e.V.:

  • Sport draußen nur mit 2G-Nachweis, aber Benutzung von Duschen und Umkleiden nur mit 2Gplus-Nachweis! Allen Mitgliedern ohne 2Gplus-Nachweis ist die Nutzung der Umkleiden und Duschen im Bootshaus Ilmenau untersagt. Anstatt einer Testung für den Nachweis 2Gplus gilt auch das Vorhandensein einer Boosterimpfung.
  • Im gesamten Bootshaus Ilmenau ist eine FFP2 Maske von allen Personen ab 14 Jahren zu tragen. Für alle jüngeren Sportler*innen reicht ein normaler Mund-Nasenschutz. Dieser darf nur für die sportliche Betätigung oder beim Sitzen im Raum (Veranstaltungen, Sitzungen) abgenommen werden.
  • Für das Herausholen und Weglegen der Boote in der Bootshalle reicht der Nachweis 2G.
  • Soweit die Sportgruppe im Kraftraum am Bootshaus Ilmenau nur 13 Personen umfasst, kann von der Sonderregelung Gebrauch gemacht werden. Steht jedem Sporttreibenden mindestens 10 m² Fläche zur Verfügung, so reicht der Status 2G! Der Kraftraum hat eine Grundfläche von knapp 140 m²

Gemäß Verordnung sind Personen bis einschließlich 18 Jahren von den 2G- bzw. 2Gplus-Nachweisen befreit, da sie per Schulpflicht einem Testkonzept unterliegen. Mitglieder, die einen Nachweis haben, dass sie sich nicht impfen dürfen, können den 2G-Nachweis durch zusätzliche Testung erbringen. es gelten die Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung in aktueller Fassung.

Jedes Mitglied und jeder Gast (z.B. Eltern, die Kinder abholen) ist verpflichtet, die entsprechenden Nachweise mitzuführen und vor Beginn des Sportangebots unaufgefordert den Übungsleitern*innen, Ausbilder*innen oder anderen zuständigen Person vorzulegen.

Für alle Mitglieder, die einen Bootshausschlüssel haben und selbstständig ihr Training organisieren gilt: Fehlt der Nachweis für 3G, 2G oder 2Gplus, hat der Sporttreibende im Falle einer Prüfung der zuständigen Behörden die vollständigen Kosten des Verfahrens zu tragen!

In Gruppen ohne bereits feststehende Aufsichtsperson ist eigenständig durch die Gruppe jemand auszuwählen, der die Nachweise überprüft. Im Individualsport sind die Nachweise mitzuführen und bei gleichzeitiger Nutzung mit anderen entsprechend wie bei Gruppen zu verfahren. Es kann davon ausgegangen werden, dass wegen der 10m²-Regelung stets Individualsport betrieben werden kann. Daher wird keine Anmeldeliste geführt.

Innerhalb Eurer Gruppen stimmt Euch bitte ab, was ggf. darüberhinausgehende Regelungen (2Gplus, Begrenzung der Teilnehmendenzahl) angeht und lüftet die Räume beim Indoorsport soweit wie möglich.

Für die Warnstufe 3 gelten die selben Regelungen!

Liebe Mitglieder, wir hoffen mit den Regelungen in unserem Verein trotz der schwierigen Voraussetzungen gute Möglichkeiten zum Sporttreiben anzubieten.

Der Vorstand behält sich Änderungen an diesen Regelungen vor.

Der Landessportbund Niedersachsen hat die Regelungen der Verordnung in dieser Übersicht zusammengefasst:

https://www.lsb-niedersachsen.de/fileadmin/daten/dokumente/Grundsatzfragen/%C3%9Cbersicht_CoronaVO_24.11._21_LSB.pdf

Quelle: www.niedersachsen.de

Beste Grüße

Der Vorstand

Von telefonischen Rückfragen bitten wir abzusehen, alle Beteiligten stehen im Ehrenamt zur Verfügung und müssen die Organisation neben Schule, Studium und Beruf abwickeln. Anfragen ausschließlich über organisation@rc-wiking.de oder kids-rudercamp.lrcw@gmx.de

Unser Revier: Die Ilmenau

…Lüneburger Wissen: Die schönste Stadt der Welt liegt an der Ilmenau – unserem Revier!

Die Ilmenau schlängelt sich von Uelzen über Bad Bevensen nach Lüneburg. Sie ist in den Sommermonaten nur eingeschränkt mit Vierern zu befahren. Grundsätzlich sollten wegen der zahlreichen Kurven auf der Strecke bis Lüneburg nur Skullboote eingesetzt werden.

Für Ruderer ergibt sich eine günstige Einsatzstelle bei Jastorf am Überführungsbauwerk des Elbe-Seiten-Kanals. Weitere gute Einsatzmöglichkeiten bestehen in Medingen unterhalb der Wehranlage, in Wichmannsburg am Kanuwanderrastplatz. In Medingen ist ein Übertragen am Wehr nicht möglich (Privatgelände).

Die Umtragestrecke beträgt 900 m. Campingplätze direkt am Fluss liegen in Melbeck und Lüneburg (Rote Schleuse). In Lüneburg liegt ein Bootshaus des Lüneburger Ruder-Club WIKING v. 1875 e.V.  noch vor dem Wehr zum Lösegraben. Ab unserem zweiten Bootshaus, dem Zusammenfluss von Ilmenau und Lösegraben ist die Ilmenau Bundeswasserstraße. Wehranlagen mit Schleusen sind in Bardowick, Wittorf und Fahrenholz sind nicht in Betrieb, es muss umgetragen werden..

Die Ilmenau mündet bei Hoopte in die Elbe. Bei Wittorf besteht die Möglichkiet in die Flussläufe der Winsener Marsch umzusetzen. Eine Verbindung über die Neetze bis zum Elbe-Seiten-Kanal ist vorhanden.

Der Landkreis Lüneburg hat die Ilmenau und seine Ufer als Naturschutzgebiet „Lüneburger Ilmenauniederung mit Tiergarten“ ausgewiesen. Das betrifft seit Dezember 2020 auch die Stadtstrecke der Hansestadt Lüneburg.

Seit dem Jahr 2019 gibt es neue Befahrungsregelungen für die Abschnitte der Ilmenau in den Landkreisen Uelzen und Lüneburg. Danach sind Befahrungen am Himmelfahrtstag und Pfingsten untersagt.

Interessante Links und weitere Hinweise über die Ilmenau erhalten Sie hier:

 

Für weitere Informationen und Übernachtungswünsche wenden Sie sich bitte an:
Kay Hoffmann  05850 971965 oder 0157 82762348

Training

WAS WANN WO 2021

Nachstehende Trainingszeiten gelten ab 01.11.2021

Für die Nutzung haben wir unser Hygienekonzept ergänzt.

Hygienekonzept: Hygienekonzept April 2021

Verhaltensregeln Kraftraum: HK Kraftraum

Trainingsbetrieb ab 1. November 2021

Erwachsene

Mittwoch, 18:00 – 20:00 Uhr Bootshaus Ilmenau, Nutzung Kraftraum

Samstag 11:00 - 12:30 Uhr nach Anmeldung bis Freitags, 18:00 Uhr bei Jeniffer Gill

 

KIDS RUDERCAMP, Kinder und Jugendliche

(Turnhalle Oedeme 7, Hanseschule Oedeme muss wegen Corona ausfallen)

Ersatz: Bootshaus Ilmenau
Montag 16:30 – 18. 20 Uhr

Bootshaus Ilmenau
Donnerstag 16:30 – 18:30 Uhr

Nutzung Bootshaus Lösegraben

Weiterhin für Individualsport geöffnet.

Bootshaus Elbe-Seiten-Kanal

Ruderbetrieb nach Vorgabe der Ruderordnung

Nutzung Kraftraum Bootshaus  Ilmenau:

Es ist keine Anmeldung  erforderlich.

Die Nutzung ist für Individualsport möglich, während der Nutzung ist die Anzahl auf 3 Personen aus 2 Haushalten gleichzeitig begrenzt. Zusätzlich dürfen bis zu drei Personen mit vollem Impfschutz/Genesene mit Nachweis Sport treiben. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander ist einzuhalten. Die maximale Gruppengröße beträgt 6 Personen. Alle Personen ohne Impfschutz/Nachweis der Genesung müssen einen aktuellen Test vorweisen können, ein Selbsttest reicht hierfür nicht aus!

 

 

 

Dokumentationspflicht

Die Pflicht zur Dokumentation der Teilnehmenden am Sportbetrieb wird durch die Eintragungen im Fahrtenbuch erfüllt. Sportler*innen, die die Krafträume nutzen, müssen sich ab der Warnstufe 2 in den Bootshäusern in die Anwesenheitsliste eintragen (ohne Ausnahme , auch geimpfte, genesene und getestete Ruder*innen).